Content Marketing Trends 2014

enter image description here

In Deutschland noch ein Hype-Thema, in Nordamerika bereits ein wichtiges Werkzeug für die Markenbekanntheit und die Lead-Generierung: Content Marketing.

Das zeigt die aktuelle Studie "B2B Content Marketing: 2014 Benchmarks, Budgets and Trends – North America", die von den beiden Marketing-Organisationen 'MarketingProf' und 'Content Marketing Institute' vorgestellt wurde.

Demnach nutzen 93 Prozent der B2B-Marketer in den USA und Kanada Content Marketing-Strategien und -Taktiken.

Wie sieht das Profil eines erfolgreichen B2B Content Marketer aus? Er besitzt eine dokumentierte Content-Strategie und Personal-Ressourcen, die sich um die Umsetzung und Auswertung kümmern, erstellt durchschnittlich 15 Taktiken/Instrumente und gibt dafür 39 Prozent seines Marketing-Budgets aus.

Blogs, Anwenderstorys, Videos und Webinars/Webcasts werden von den Marketing-Verantwortlichen als effektivste Taktiken/Instrumente angesehen.

Die beliebtesten Social Media-Platformen sind LinkedIn, Twitter, Facebook und YouTube. Den größten Anstieg bei den Nutzungszahlen gegenüber 2013 verzeichnet SlideShare.

Zu den größten Herausforderungen des Content Marketings gehören laut Umfrage die Erstellung von attraktiven, interessanten Inhalten, mit denen sich die Zielgruppen auch beschäftigen. Zudem wird oftmals nicht genug Content produziert.

Externe Dienstleister können bei diesen Herausforderungen helfen, so outsourcen bereits 43 Prozent der Befragten teilweise ihr Content Marketing.

Freuen dürfen sich alle Content Marketer über höhere Budgets in 2014: 60 Prozent der kleinen Unternehmen (bis 100 Beschäftigte) und 52 Prozent der Groß-Unternehmen (über 1.000 Beschäftigte) planen, nächstes Jahr mehr Geld für Content Marketing auszugeben.